Leichter verkaufen ohne Druck
 Leichter verkaufen ohne Druck - durch fokussierten Vertrieb 

Was ist mit "Leichter verkaufen ohne Druck" und "fokussierter Vertrieb" eigentlich konkret gemeint? 


Wie sollte man im Jahr 2020 Vertrieb umsetzen, und wie lieber nicht (mehr)?


Das macht modernen Vertrieb aus:

 Das 10-Punkte-Konzept von 

"Leichter verkaufen ohne Druck":

  1. Fokus auf die Kunden, die am besten zum eigenen Unternehmen und dem angebotenen Portfolio passen
  2. Fokus auf Kunden mit einem hohen Kundenwert (sogenannte Fokus-Kunden)
  3. Fokus auf die permanente Ausrichtung und Weiterentwicklung des eigenen Angebots am Kundennutzen
  4. Fokus auf die zum Unternehmen passende Vertriebsstrategie
  5. Fokus auf die ersten Phasen des Vertriebsprozesses (und nicht nur auf den Abschluss)
  6. Vertrauensvolles und ehrliches Verkaufen, keine Fallen und Tücken
  7. Im Idealfall sind keine Preisverhandlungen mehr notwendig, da das Preis-Leistungsverhältnis passt und nicht mehr verhandelt werden muss.
  8. Wahres und wertschätzendes Interesse am Kunden
  9. Kontinuierlicher Vertrieb mit fokussierter Kundenansprache statt Aktionen und Kampagnen
  10. Kein Druck auf Kunden, Mitarbeiter und sich selbst

 


Hört endlich auf mit der Kunden-Abzocke!

Viele alte und neue Formen des Vertriebs sind nicht zu empfehlen, da sie nicht nur wenig erfolgversprechend sind sondern auch das Bild des Verkäufers und des Vertriebs im allgemeinen stark beschädigen. Die folgenden Methoden und Praktiken basieren meist auf reiner Statistik (je mehr ich rein gebe, desto mehr kommt raus), funktionieren zwar tatsächlich bei einem geringen Teil der Menschen, nerven aber den überwiegenden Teil der potentiellen Kunden einfach nur und sind teilweise zudem höchst unseriös:

  • Hardselling, Guerilla Deals,  Kaltbesuche, Druckverkauf usw.
  • Online-Leadgenerierung nach dem komplett automatisierten Massenprinzip, z.B. sog. Squeeze Page Funnels mit Tripwire (deutsch: "Stolperdraht")
  • Social Selling mit primitiven Bots (softwaregestützte automatisierte Kontaktaufnahme auf XING und LinkedIn)
  • Rein abschlussorientiertes Verkaufen
  • Neuro-Selling, manipulatives Verkaufen, Verkaufspsychologie
  • Vertrieb nach dem Gießkannen-, Spam- oder Strukturvertrieb-Prinzip
  • Klassische Einwandbehandlung ("Beim ersten Nein geht das Verkaufen erst los")
  • Nervige Fragestellungs-Techniken im Verkaufsgespräch
  • Schlecht aufgesetzte Telemarketing-Kaltakquiseaktionen
  • etc.


 
E-Mail
Anruf
Infos
LinkedIn